Briner Aktuell

Keine Nachrichten verfügbar.

Wasser erwärmen und heizen mit Holz

Holz als nachwachsender, einheimischer Rohstoff ist die ideale Lösung für eine sichere und nachhaltige Wärmeversorgung. Im Gegensatz zu fossilen Energieträgern  ist auch bei steigender Nachfrage eine langfristige Versorgung – ohne Abhängigkeit von grossen Energiekonzernen – gesichert. Holz kann als Pellet aus gepresstem, schadstofffreiem Sägemehl, als Holzschnitzel oder als Stückholz zum Heizen verwendet werden.

Die Pelletsheizung

Ihre Vorteile:

  • Kosten- und energieeffizientes Heizen dank innovativer Brenntechnik
  • Vollautomatischer Betrieb
  • Flexible Anpassung der Heizkessel-Leistung möglich
  • Geringer Wartungsaufwand
  • Attraktive Betriebskosten
  • Stabile Pelletspreise
  • Lange Lebensdauer
  • Kombinierbar mit anderen Systemen wie z.B. der Solarthermie (siehe Abb.)

Die Stückholzheizung

Ihr Nutzen:

  • Besonders geeignet im nicht-energie-effizienten EFH mit mittlerem bis hohem Heizwärmebedarf, z.B. Altbau
  • Einfache Bedienung
  • Unkomplizierte Wartung
  • Wenig Aschebildung
  • Holz lässt sich günstig direkt bei Waldbesitzern und Landwirten aus der Region beziehen

Die optimale Kombination

Für einen noch effizienteren Verbrauch können Pellets und Stückholz kombiniert und in der Pellets-/Stückholz-Kombiheizung genutzt werden. Die ausgeklügelte Technik mit beiden Brennkammern führt zu höchsten Wirkungsgraden (bis 94 %) und dies vollautomatisch.